Asiatische Tigermücke-nicht nur lästig, sondern auch gefährlich

Asiatische Tigermücke-siehe Bild Link
Asiatische Tigermücke-siehe Bild Link

Seit 1-2 Jahren werden wir zunehmend mehr von einem sehr unangenehmen Zeitgenossen belästigt, und zwar von der  "Asiatischen Tigermücke" !

 

Nicht nur, dass es sich schon einmal prinzipiell um eine Stechmücke handelt, und alleine dadurch schon mehr als nur unangenehm ist, es ist noch dazu eine Stechmücke, die sehr aggressiv auftritt und imstande ist, einiges an Krankheiten zu übertragen.

 

 

 

 

 

Für Menschen, die grundsätzlich extrem auf die Gifte von stechenden Insekten reagieren, zu denen auch ich gehöre, ist dies eine mehr als nur unschöne Belastung. 

Diese schwarz-weiß gestreiften, bzw. gemusterten Stechmücken agieren sehr aggressiv. Sie sind überwiegend in den Morgend- und Abendstunden aktiv. Die Weibchen sind es, die auf "Blutnahrungssuche" gehen. Ursprünglich, wie der Name schon sagt, nur in Asien beheimatet, wurden sie mittlerweile durch unsere globalisierten Handelswege bis nach Europa eingeschleppt und sorgen auch hier für unangenehme Stunden im Freien.

 

Auch wenn ich kein Verfechter von chemischen Keulen bin, habe ich mir mittlerweile extra wegen dieser asiatischen Stechmücken, ein starkes Anti-Mücken-Spray gekauft, und: 

Ich bin sehr schockiert, denn das interessiert genau diese Stechmücken aber so was von gar nicht!

 

Obwohl ich von Kopf bis Fuß mit einem handelsüblichen Anti-Mücken-Spray eingesprüht bin, werde ich im Sekundentakt von diesen Tigermücken angeflogen und sehr aufdringlich und nachhaltig belästigt. 

In den 2 Stunden, die ich mich jetzt auf meiner Terrasse aufhalte, da es heute Abend um Mitternacht immer noch rund 27°C hat, habe ich mir etwa 30 Stiche eingehandelt, und sitze Hände wedelnd hier, ohne auch nur die geringste Chance zu haben. Stiche, welche ich mir speziell von diesen Stechmücken eingehandelt habe, "erfreuen" mich 3-4 Wochen lang. Sie jucken sehr stark, entzünden sich, verhärten sich zu dicken Knubbeln......alles in allem, egal wie tierlieb ich auch bin, ich würde sie am liebsten alle umbringen.

Nur......das ist nicht so einfach!

 

Wer hat noch niemals eine nächtliche "Stechmücken Jagd" im Schlafzimmer erlebt? Das war gar nichts, Leute. Versucht einmal, eine dieser Tigermücken zu erwischen! Sie sind nicht nur aggressiv und greifen im Sekundentakt an, sie sind auch noch wahnsinnig schnell. Ich habe bisher leider noch keine erwischen können!

 

Hier noch zwei Links zu diesen netten, importierten Mitbewohnern,

Sinnvolle Tipps, wie man sie fernhalten kann, habe ich leider noch keine gefunden. Offene Gewässer oder Wassertonnen, gibt es bei der Trockenheit hier in Griechenland ja ohnehin nicht, und auf das Blumen gießen, mag ich auch dann nicht verzichten, wenn es darum geht, die asiatischen Stechmücken zu vertreiben.

 

Vielleicht werde ich ja irgendwann immun dagegen, wenn ich oft genug gestochen wurde? Wer weiß....

 

 

Und hier noch ein Link zur Verbreitung der asiatischen Tigermücke in Europa

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0