Kritamos-Meerfenchel (Crithmum maritimum)

Kritamos-Meerfenchel (Crithmum maritimum)
Kritamos-Meerfenchel (Crithmum maritimum)

Auch bei uns, wie an vielen felsigen Küsten des Mittelmeers im Bereich der Salzgischt, wächst der Meerfenchel, hier "Kritamos" genannt.

Durch seine Anti-Aging Inhaltsstoffe, wird er zunehmend mehr bekannt und begehrt..

 

Seine Blätter sind sowohl frisch, als auch eingelegt oder gedünstet essbar und haben einen zitronig salzigen Geschmack.  essbar und zwar sowohl frisch, wie auch gedünstet oder eingelegt. Die meisten Inhaltsstoffe und den besten Geschmack hat er vor der Blüte, die von Juni bis Oktober ist. Geerntet wird er deshalb auch zwischen Anfang Mai und Anfang Juni.

Der Name "Crithmum" kommt aus dem Griechischen von "Krithe", der Gerste und beruht auf der Ähnlichkeit der Samen mit Gerstenkörnern. 

 

 

 

 

 


In der griechischen Mythologie wird er folgendermaßen erwähnt:

Zeus war sehr wütend mit Prometheus, der die Kühnheit besessen hatte, ihm einen Teller voll von Knochen mit Fett, statt ein gutes Stück Fleisch anzubieten, so dass Zeus den Menschen in seinem Ärger das Feuer wegnahm. Durch eine List gelang es aber dem Titan Prometheus, es wieder vom Olymp zu stehlen und es in einer Felsenspalte, in der Meerfenchel wuchs, zu verstecken, bevor er es den Menschen zurück gab. Dadurch ist die Pflanze seit langer Zeit mit dem Überleben der Menschheit und dem Feuer verbunden.

 

Der Kritamos ist ein sehr robuste Pflanze, der bedeutende Mengen ätherischer Öle, Mineralsalze, Jod und Vitamine enthält und auch in extremen Wetterbedingungen überlebt. Wegen seines sehr hohen Vitamin C Gehalts wurde er schon vor Jahrtausenden von Seeleuten und Fischern, die weit aufs Mittelmeer hinausfuhren, als Proviant mitgenommen.

 

Für die berühmten Ärzte und Botaniker der Antike, wie Dioskurides, Plinius und Hippokrates war Meerfenchel eine sehr wichtige und häufig eingesetzte Arzneipflanze. Unter anderem wurde er wegen seiner verdauungsfördernden, harntreibenden, entgiftenden und allgemein stärkenden Eigenschaften geschätzt.

Der Extrakt der Pflanze und seine ätherischen Öle werden in der Kosmetik verwendet, vor allen in Hautcremes. Die Inhaltsstoffe, unter anderem wichtige Eiweißbausteine für die Haut (Aminosäuren) und sekundäre Pflanzenstoffe (Phenole, Flavonoide) unterstützen die Heilung von Wunden, verbessert die Produktion von Hornzellen und Hautgewebe, bewirken ein Aufhellung von braunen Flecken und eine allgemeine Verbesserung des Hauttons. Sie sind wichtig für die Erneuerung von Zellen, für den Aufbau der Zellwände und stärken die Abwehrkräfte.

  

 

Kritamos-Meerfenchel (Crithmum maritimum)
Kritamos-Meerfenchel (Crithmum maritimum)

Als Vorspeise (Meze) wird er in vielen Tavernen unter der Bezeichnung "Kritamos", je nach Gegend sauer eingelegt, oder gedünstet mit Olivenöl und Bauernbrot, mit dem einheimischen Anisschnaps "Tzipouro" gereicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir selber mögen ihn lieber gekocht als Salatgemüse, angerichtet ausschließlich mit bestem Olivenöl und Zitronensaft. Da der Kritamos ausreichend salzhaltig ist, entfällt die extra Salzzugabe.

Sein Geschmack ist würzig und leicht zitronig und von Natur aus salzig.

Den frischen Kritamos waschen, in ungesalzenem kochenden Wasser bissfest kochen (10-15 Minuten). 

Mit kaltem Wasser abschrecken und direkt mit extra nativem Olivenöl und Zitronensaft nach Geschmack anrichten.

 

Rezepte zum sauer Einlegen hier.

 

Vor zwei Jahren, haben wir dann durch Zufall von einer alten Bäuerin erfahren, dass der Kritamos früher auch getrocknet, und grob zermahlen, als gesundes Gewürz verwendet wurde.

 

Insbesondere wurde er in Brot verbacken, oder in Zwieback, wodurch gleichzeitig das früher teure Salz eingespart wurde, denn der Kritamos hat einen ausreichend hohen Eigensalzgehalt, so dass ein nachsalzen kaum notwendig war. Ebenso lässt sich der getrocknete und gemahlene Kritamos aber auch in mediterranen Gerichten, in Salaten, Kräuterquark oder zu Fischgerichten als Gewürz verwenden.

Einmal ausprobiert, hat uns dieser Tipp überzeugt und seitdem haben wir den getrockneten Kritamos in unser Programm aufgenommen.

 

Kritamos-Meerfenchel als Salat
Kritamos-Meerfenchel als Salat